Über uns – Wer wir sind

Jugend-Blaulichttag der Helfenden Verbände im Jugendring Neuss

Erstmalig veranstaltet der Jugendring, zu dem viele ganz unterschiedliche Jugend-verbände aus Sport, Kirchen und sozialen Organisationen gehören mit der neuen Unter-AG der Helfenden Verbände einen „Jugend-Blaulichttag“ in Neuss.

Hierbei steht nicht wie bei den üblichen „Erwachsenen“-Blaulichttagen das betrach-ten von Einsatzfahrzeugen und Einsatzübungen im Mittelpunkt sondern der aktive Part der Interessentinnen und Interessenten ab 13 Jahren. Dabei bieten die Malteser-Jugend, das Jugendrotkreuz, die Jugendfeuerwehr, die THW-Jugend, die DLRG-Jugend und die Johanniter-Jugend einen Querschnitt durch die Arbeiten ihrer Helfer- und Retter-Aufgaben zum Mitmachen an.

Von 11 bis 16 Uhr kann man auf dem Freithof selber Feuer löschen, ein Hebekissen einsetzen, zwei Parcours mit Hindernissen und Rollstühlen bzw. Krankentragen meistern, Fangleinen einsetzen, Dreibeine bauen, Blutdruck messen, einen Larynx-Tubus anwenden und vieles mehr.

Ziel der Gruppe ist es auf der einen Seite, Interesse bei Jugendlichen zu wecken für die Mithilfe in den Helfenden Verbänden auf der anderen Seite schon frühzeitig zu informieren und sensibilisieren, damit sich der mangelnde Respekt vor Einsatzkräften und deren Arbeit, der sich leider allzu oft in der Realität zeigt erst gar nicht festigen kann. „Insofern bieten wir für die Jugendlichen hier eine gute Ergänzung zur Veranstaltung Respekt für unsere Retter“, die eine Woche früher unter Beteiligung des Innenministers stattfindet, stellen Christina Hermann von den Maltesern und Dieter Guderley von den Johannitern fest. 

„Ich bin gespannt, welche Aufgaben die Organisationen bieten und wie die Jugend-lichen sich in der Umsetzung bewähren“, meint Simon Herzhoff, der die Aktion seitens des Jugendamtes unterstützt. Ingrid Dreyer vom Vorstand des Jugendrings ergänzt „damit wird die wichtige Arbeit des Jugendrings, der die Neusser Jugend-lichen auch gegenüber Politik und Verwaltung vertritt einmal mehr in der Öffent-lichkeit sichtbar.

Gegen 13 Uhr soll es noch eine besondere Aktion geben – passend zum Tag der Ersten Hilfe, der an diesem 14.09. bundesweit begangen wird.

Vorstellung und Aufgaben des Jugendring Neuss

Der Jugendring, die Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände in Neuss, engagiert sich seit vielen Jahrzehnten für die Belange der ehrenamtlichen Jugendarbeit. In enger, konstruktiver und – wo nötig – kritischer Zusammenarbeit mit dem Jugendamt der Stadt Neuss und den Vertretern der politischen Parteien sorgen wir dafür, daß die Anliegen der jungen Generation die nötige Akzeptanz erfahren.

Durch den ständigen Dialog mit den ehrenamtlichen und festangestellten Jugendvertretern in den Verbänden und Einrichtungen sowie im ständigen Kontakt mit den Jugendlichen selbst, haben wir ein klares Bild von der Situation der Jugendarbeit in Neuss. Die Bedürfnisse und Interessen der Generation X (und neuerdings auch Y) sind uns daher bekannt.
Als Interessensvertreter der Neusser Jugendverbände versuchen wir daher, das Augenmerk der Entscheidungsträger und der Öffentlichkeit auf innovative Tendenzen oder auf problematische Fehlentwicklung zu lenken. So gelang es dem Jugendring beispielsweise, die Schließung des Jugendtreffs am Omnibusbahnhof zu verhindern.

Die Zukunft der Jugend ist gleichzeitig ein Stück Zukunft der Stadt Neuss. Daher werden wir uns auch weiter für die Belange der heranwachsenden Generation engagieren.